Gemeinde Chamerau

Sie befinden sich hier: > Datenschutz

Datenschutzerklärung

Rechte der Betroffenen:

Werden ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, haben Sie ein Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten gem. Art.15 DSGVO. Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht ihnen ein Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 DSGVO zu. Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen, sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen gem. der Art. 17, 18 und 21 DSGVO. Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, steht Ihnen ggf. ein Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO zu.

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die Gemeinde Chamerau, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz

 

1. Allgemeines zum Datenschutz

Die Webseiten der Gemeinde Chamerau werden grundsätzlich nicht via HTTPS verschlüsselt übertragen. Die Webseiten des Bürger- und Ratsinformationssystems sowie des Bürgerserviceportals werden grundsätzlich via HTTPS verschlüsselt übertragen.

Soweit bei der Nutzung des Internet-Auftritts der Gemeinde Chamerau personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet oder genutzt werden, erfolgt dies auf Grundlage des Telemediengesetzes (TMG), sowie gemäß der datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Bay. Datenschutzgesetzes (BayDSG). Beachtet werden außerdem die ab Mai 2018 geltenden Regelungen der Datenschutz–Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union.

Soweit innerhalb des Internet-Auftritts der Gemeinde Chamerau die Möglichkeit besteht, personenbezogene oder geschäftliche Daten (z.B. Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) anzugeben (z.B. Nutzung der Kontaktadressen per E-Mail), wird davon ausgegangen, dass die Eingabe dieser Daten freiwillig erfolgt. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass Dritte Daten während ihrer Übertragung abfangen und/oder verändern. In Angelegenheiten, die eine besondere Vertraulichkeit erfordern, sollte daher auf andere Arten der Übermittlung zurückgegriffen werden.

2. E-Mail-Sicherheit

Wenn Sie uns eine E-Mail senden, wird Ihre E-Mail-Adresse nur für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Wir gehen davon aus, dass Sie die Antwort auf Ihre Nachricht auch per E-Mail erhalten wollen, soweit nicht rechtliche bzw. formale Gründe diesen Kommunikationsweg ausschließen. Falls Sie nicht per E-Mail kontaktiert werden wollen, bitten wir um Mitteilung.

Beachten Sie im Zusammenhang mit einer unverschlüsselten E-Mail Korrespondenz bitte folgendes:

  • Förmliche Verfahrensanträge, Widersprüche, Schriftsätze bzw. andere form- bzw. fristgebundene Angelegenheiten, können nicht per unverschlüsselter und nicht qualifiziert signierter E-Mail rechtswirksam eingereicht werden.
  • In Anbetracht der mangelhaften Sicherheit von unverschlüsselten E-Mails, sollten keine sensiblen Informationen (z.B. personenbezogene Daten) auf diesem Wege versandt werden.

Falls Sie uns künftig digital signierte und/oder verschlüsselte E-Mail-Nachrichten zukommen lassen wollen, setzen Sie sich bitte mit unserem Datenschutzbeauftragten (s.u.) in Verbindung.

3. Alternativen zur Digitalen Signatur

Sie können unser Bürgerserviceportal nutzen und mit uns über das sog. "Bürgerpostfach" in Verbindung zu treten. Hierzu ist eine Anmeldung am Portal beispielsweise mit der eID-Funktion ihres Personalausweises notwendig. Der zugehörige Dienst wird von der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) bereitgestellt und in deren vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifizierten Rechenzentrum betrieben (https://www.buergerserviceportal.de/datenschutz.html).

4. Protokollierung

Bei jedem Zugriff auf die Web-Seiten der Gemeinde Chamerau werden für den Datenschutz relevante Zugriffsdaten gespeichert. Sog. "Cookies" kommen nicht zum Einsatz. Die betreffenden Server werden am Landratsamt Cham betrieben. Der Protokolldatensatz wird für maximal 1 Jahr gespeichert und beinhaltet Angaben mit folgenden Inhalten:

  • IP-Adresse des anfordernden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit der Anforderung,
  • vom anfordernden Rechner gewünschte Zugriffsmethode bzw. Funktion,
  • vom anfordernden Rechner übermittelte Eingabewerte (z.B. Dateinamen),
  • Zugriffsstatus des Web-Servers (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, Kommando nicht ausgeführt etc.),
  • Name der angeforderten Inhalte,
  • URL, von der aus die Inhalte angefordert bzw. die gewünschte Funktion veranlasst wurde,
  • Name und Version des verwendeten Browsers bzw. Betriebssystems.

5. Aktive Komponenten und externe Inhalte

Auf den Webseiten der Gemeinde Chamerau werden zahlreiche Applikationen angeboten, die HTML5 und JavaScript - auch von externen Anbietern - beinhalten. Dies geschieht u.a. bei unseren GeoAnwendungen oder dem Veranstaltungskalender. Durch einen Aufruf solcher Inhalte erhalten externe Anbieter ggf. Informationen über Ihren Besuch auf unseren Internetseiten. Hierbei ist auch eine Verarbeitung von Daten außerhalb der EU möglich. Um das zu verhindern, können Sie JavaSkript und die damit verbundene Datenübertragung in den Einstellungen ihres Browsers jederzeit deaktivieren. Allerdings sind die betroffenen Seiten dann nur noch mit erheblichen Einschränkungen oder gar nicht mehr nutzbar.

6. Datenschutzbeauftragter

Wenn sie Fragen oder Anregungen zum Datenschutz der Webseite der Gemeinde Chamerau haben, wenden Sie sich bitte an unseren behördlichen Datenschutzbeauftragten:

Datenschutzbeauftragter Gemeinde Chamerau
datenschutzbeauftragter@chamerau.de