Gemeinde Chamerau

Schulbesuch_BgmDem Bürgermeister in den Terminkalender geschaut

Dritte und vierte Klasse der Grundschule Chamerau war zu Besuch im Rathaus und waren beeindruckt von der Ordnung auf dem Bürgermeister-Schreibtisch.

Chamerau. Dem Bürgermeister einmal an seinem Schreibtisch über die Schulter zu schauen und dabei auf dem Monitor die Ausmaße der Gemeine kennenzulernen, das war ein schönes Erlebnis für die 16 Schüler. Quirliges Treiben herrschte in den Räumen des Rathauses, als die Schüler der dritten und vierten Klasse Bürgermeister Stefan Baumgartner an seinem Arbeitsplatz besuchten. Die Schüler nehmen derzeit im Heimat- und Sachkundeunterricht das Thema Gemeinde durch. Begleitet von Heimat- und Sachkunde-Fachlehrerin Claudia Mühlbauer wurden die Schüler zunächst im Arbeitszimmer des Bürgermeisters begrüßt. Auf seinem Schreibtisch herrscht eine gewisse Ordnung. Rechts liegen die Unterlagen, die er bei Gelegenheit durchschauen muss. Direkt vor ihm liegen die Akten, die er am gleichen Tag bearbeiten muss. Baumgartner zeigte den Kindern seinen vollen Terminkalender, in dem alle seine Termine aufgeschrieben sind, die er im Laufe des Tages absolvieren muss. Sowohl Bürgermeister Stefan Baumgartner als auch die Bediensteten stellten sich den vielen Fragen der wissbegierigen Mädchen und Buben. Im Obergeschoss besuchten die Schüler das Büro des Bürgermeisters und die Räume der Gemeindeverwaltung. Im Unterricht lernten die Schüler bereits, dass in einer Stadt die verschiedenen Ämter zum Teil ausgegliedert und in verschiedenen Gebäuden untergebracht sind. Die Schüler wussten auch, dass in kleineren Gemeinden die Verwaltungsangestellten mit mehreren Aufgabengebieten betraut sind. In unserer Gemeinde ist Reinhold Fischer als geschäftsführender Beamter, Pressesprecher, Personalamtsleiter, Standesbeamter, Bauamtsleiter, Ordnungsamtsleiter, Sitzungsdienstleiter und Wahlleiter zuständig. Die Schüler lernten auch die Aufgabenbereiche von Wolfgang Brey kennen, der als Kämmerer, Schulreferent und für die EDV-Anlage zuständig ist. Christa Gall ist Standesbeamtin und ist außerdem für das Sozialamt zuständig. Von Johannes Träger erfuhren die Schüler, dass er für die Kasse zuständig sei. Christopher Haimerl kümmert sich um das Einwohnermeldeamt. Bürgermeister Stefan Baumgartner ist Vorsitzender des Gemeinderates, Repräsentant der Gemeinde und Chef der Verwaltung und damit Vorgesetzter aller dort Beschäftigten. Nach der Besichtigung der Räumlichkeiten und einem Einblick in die Arbeit der Verwaltungsangestellten und -Beamten durften die Schüler in seinem Arbeitszimmer, auf Spickzetteln notierte Fragen stellen. Der Bürgermeister stand hier Rede und Antwort. Zu Hause hatten sie sich Fragen aufgeschrieben, die sie dem Bürgermeister stellen wollten. „Seit wann sind Sie Bürgermeister?", wollte ein Mädchen wissen. Welche Vorgänger hatten Sie, fragte ein anderer Schüler. „Sind Sie mit den Bürgern zufrieden". „Warum wollten Sie Bürgermeister werden". „Wie viel muss die Gemeinde für das Bürgerhaus bezahlen". „Wie viel kostet die Schule im Jahr". „Was gefällt ihnen an ihrem Job am wenigsten". „Wie viel muss man für Hunde bezahlen" und „wie viele Bürger wohnen zurzeit in der Gemeinde Chamerau". Nach der Fragestunde durften die wissbegierigen Schüler noch die Amtskette und das Goldene Buch besichtigen. „Ich freue mich sehr über euren Wissensdurst und das große Interesse an der Gemeinde", so Bürgermeister Stefan Baumgartner abschließend, „schließlich seid ihr die Entscheidungsträger von morgen". Und so gab es für die Schulkinder vor der Rückkehr an die Grundschule als kleine Belohnung neben der „geistigen Nahrung" ebenso eine kleine süße Brotzeit. Zum Schluss bedankten sich die Schüler und die Lehrerin für den gewinnbringenden Unterrichtsgang.